Überwachung der Genauigkeit von Farbmessgeräten

Regelmäßige Prüfung von Farbmessgeräten mit Farbstandards, Zertifizierung von Keramikkacheln

Im Unternehmen sollen die Spektralfotmeter auf ihre Messgenauigkeit hin überwacht werden. Damit kann man die Wartungszyklen selbst bestimmen und dem Kunden nachweisen, dass das eigene Messgerät genau arbeitet.

Kauf und Einsatz einer zertifizierten Keramikkachel:

  • Die Kachel wird beim Hersteller oder Dienstleister mit einem anderen Messgerät als beim Kunden vorhanden gemessen.
  • Im Idealfall wird das verwendete Messgerät im Zertifikat angegeben.
  • Kunde verwendet mit 99%iger Sicherheit ein anderes Messgerät, das andere Wiederholbarkeiten und weitere andere technische Bedingungen aufweist.
  • Kunde hat kein klimatisiertes Labor oder Büro (Thermochromie).
  • Da jedes Spektralfotometer selbst bei gleicher Temperautur auf der gleichen Probe etwas andere Werte erzeugt, können Sie die Werte im Zertifikat i.d.R. nicht nachvollziehen.
  • Die Zertifizierung ist teuer und sollte jährlich wiederholt werden, eine CCS- II Kachel muss zur Zertifizierung nach England geschickt werden.
Warum brauchen Sie keine Zertifizierung, wenn Sie die Kachel zur Messgeräteprüfung einsetzen wollen, Handhabung der Kachel:
  • Sie messen direkt nach der Wartung oder mit dem neuen unbenutzten Gerät die Kachel als Standard ein.
  • Sie messen die Kachel an der gleichen Stelle in der gleichen Messgeräteausrichtung regelmäßig als Probe nach.
  • Die ermittelte Farbdifferenz ist die Veränderung (Gerätetoleranz beachten), um die sich Ihr Spektralfotometer verändert hat.
So ist die Vorgehensweise bei der Geräteüberprüfung. Man braucht kein Zertifikat das Messwerte dokumentiert, weil man den Standard mit dem neuen oder gereinigten Gerät selbst misst und hinterlegt und dann bei der Prüfung jeweils die gleiche Probe bzw. Probenstelle misst.
CCS-II Kachel-Zertifizierung ist umständlich und teuer und erfüllt keinen sinnvollen Zweck. Deshalb bieten wir das nicht an.

Alternativ können Sie unser neues Produkt ColorDisk verwenden:

  • Durch Beheizung keine Thermochromie wie bei einer Kachel.
  • Die ColorDisk kann für viel weniger finanziellen Aufwand als eine Zertifizierung jährlich getauscht werden und ist somit vor der schleichenden Veränderung der Farben geschützt (Tauschkachel = Kaufpreis -25%).
  • Es deckt das Farbspektrum besser ab als nur eine Grünkachel.
Für Fragen zum Einsatz von Keramikkacheln oder der ColorDisk sind wir gerne da, Tel. 09342-9339-70
 

 Zurück

Startseite