TORSO-VERLAG e.K.
Inh. Renate Wolber
Obere Grüben 8
97877 Wertheim, OT Bettingen
Telefon 09342/9339-70
Telefax 09342/9339-80
eMail shop@torso-verlag.de
Internet https://www.torso.de

PANTONE ColorBridge c&u 2019

PANTONE ColorBridge c&u 2019

378,42 EUR

inkl. 19 % MwSt.

318,00 EUR
ab 2 Stk.je 305,00 EUR
ab 5 Stk.je 290,00 EUR
ab 10 Stk.je 284,00 EUR

zzgl. 19 % MwSt.


Art.Nr.: 12-00503
EAN: 849572033876
Herstellernummer: GP6102A
Lieferzeit: sofort lieferbar
Artikeldatenblatt drucken

PANTONE ColorBridge coated und uncoated mit 294 neuen Farben

Pantone Grafik+Print Color Bridge Farbfächer-Set auf Bilderdruck- und Naturpapier mit 2135 PANTONE Schmuckfarben und deren Umsetzung in cmyk Werte.

Ein wertvolles Gestaltungs-Tool für Designer, Grafiker und Drucker, die Pantone in cmyk (= Prozessfarben im Offsetdruck) umrechnen müssen. Die ColorBridge bietet Prozessfarbsimulationen (Darstellung der Farben im 4-farbigen Offsetdruck) aller PANTONE-Sonderfarben mit Angabe der Rasterprozentwerte. Die original Pantonefarbe und die Umrechnung von Pantone in cmyk sind nebeneinander abgebildet. Sie sehen im direkten visuellen Vergleich, wie gut sich eine Sonderfarbe im 4-Farbendruck mit Prozessfarben darstellen lässt.
Für die optimale Anzeige der Pantonefarben auf Monitoren und Webseiten enthält die c und die u Version zusätzlich Hex Daten für HTML und RGB Werte für alle Pantonefarben.

Edition 2019

Hinweis: Die ColorBridge Fächer haben weniger Farben als der FormulaGuide, weil die Basisfarben aus dem Vorspann nicht in Prozessfarben umgesetzt sind. Die neuen Colour Bridges der Firma Pantone LLC sind die Farbwähler für Offset- und Digitaldruck. Die 294 neuen Trendfarben haben die Farbnummern 4001 bis 4294.

Die neuen Pantone ColorBridge Farbfächer enthalten:

  • 2135 Pantone Solid Colors (Spotfarbe, Sonderfarbe bzw. Schmuckfarbe) und deren Darstellung in Prozessfarben mit Angabe der Rasterprozentwerte (Farbmischrezept).
  • Darstellung der 4 Prozessfarben cmyk jeweils in 100%, 75%, 50% und 25%.
  • Fächerformat 235 x 42 mm, Farbfelder 20 x 20 mm randabfallend, 14 Farbfelder pro Seite.
  • Pantonefarbe und 4-farbige Reproduktion sind zum direkten Vergleich nebeneinander dargestellt.
  • Alle Farben mit sRGB und HTML Werten für Layoutprogramme und HTML-Editoren.
  • Chromatische Farbanordnung (nach Farbtönen sortiert, angeordnet von hell nach dunkel).
  • Integrierter Lighting Indicator für die Lichtart D50 (Normlicht in der Grafikindustrie mit 5000 Kelvin) zur Überprüfung des Umgebungslichts bei der Farbabmusterung.
  • Der Druck der Pantonefächer erfolgt auf Standard-Bilderdruck- und Naturpapier, um gängigen Druckanforderungen zu entsprechen.
  • Farbindex zum einfachen Auffinden einzelner Farbtöne.
  • Die Anordnung der Farben entspricht der Reihenfolge des Formula Guide.
  • Jede Pantone Farbtabelle hat eine Serien Nummer, diese berechtigt zum kostenlosen Download der ColorManager Software zum Umrechnen der Pantonefarbe in die Prozessfarbe.
  • Der ColorManager erzeugt elektronische Farbpaletten, die in allen gängigen Grafikprogrammen wie Adobe Photoshop, Indesign, und in die CorelDraw Graifk Suite geladen werden können. Sämtliche RGB, 4-farb- und andere Farbdaten können auch direkt aus dem Programm abgelesen werden*.
  • Beschreibung im Vorspann mit technischen Hinweisen in Englisch
  • Neue und erweiterte Ausgabe von Herbst 2019
Die ColorBridge verdeutlicht auf perfekte Weise den Zusammenhang zwischen Spotfarben und Prozessfarben. Für die Arbeit mit Pantonefarben in Grafik Programmen ist sie das opitmale Hilfsmittel zur Umrechnung der Spotfarben in Prozessfarben. Beim umgekehrten Vorgang, cmyk in Pantone umrechnen, benötigt man eine cmyk Farbtabelle zum visuellen Vergleich. Eine Farbumwandlung von einem Farbsystem zum anderen ohne visuelle Kontrolle ergibt selten ein gutes Farbergebnis.

Eine Umwandlung von Pantonefarben in RAL oder HKS ist mit dem Bridge-Fächer visuell möglich. Dazu ist jedoch der Pantone-FormulaGuide besser geeigner, weil dort die Farbdarstellung doppelt so groß ist wie im Color-Bridge. Für die Konvertierung von Textilfarben in Prozessfarben ist der Bridge-Farbfächer nicht geeignet.

* Die Pantonefächer beider Papiersorten c&u werden mit den gleichen Druckfarben gedruckt. Es gibt keine unterschiedliche Farbchemie für c oder u Papiere. Deshalb gibt es im ColorManager für jede Farbe nur 1 Farbwert und keine Unterscheidung in c oder u  Farbwerte. Die visuellen Farbunterschiede entstehen alleine durch die Papiersorten. Die Papieroberflächen nehmen die Druckfarbe unterschiedlich an bzw. saugen diese mehr oder weniger auf. Bei gestrichenen Papieren, sog. Bilderdruckpapieren, bleibt die Farbe auf der Oberfläche stehen und dringt nur minimal in diese ein. Dadurch sehen die Farbflächen brillianter und hochwertiger aus als bei ungestrichenem Papier.
PANTONE ColorBridge c&u 2019
Übersicht « Erstes | « zurück | weiter » | Letztes » | Artikel 8 von 27 in dieser Kategorie
Startseite