Fachverbände der Farbenindustrie

Fachverbände der Farben- und Chemie-Industrie:

Bundesverband Korrosionsschutz e.V. (BVK) | www.bundesverband-korrosionsschutz.de
Vor rund 80 Jahren schlossen sich spezialisierte Unternehmen, die Korrosionsschutzarbeiten an Stahl- und Betonbauten ausführten, zu einer Interessengemeinschaft zusammen. Daraus ist mittlerweile der Bundesverband Korrosionsschutz gewachsen, der die Interessen seiner Mitgliedsbetriebe insbesondere im wirtschaftlichen und rechtlichen sowie im technischen Bereich vertritt. Zentrale Aufgabe ist die Sicherstellung der Information und Kommunikation für und mit allen Branchenbeteiligten und Interessierten.

Deutsche Bauchemie e.V. (DBC) | www.deutsche-bauchemie.de
In der Deutschen Bauchemie e.V., dem Industrieverband für Hersteller bauchemischer Produkte, sind über 130 Unternehmen organisiert. Zu den Aufgaben des Verbands gehören die Interessenvertretung der beteiligten Unternehmen auf allen politischen Ebenen national als auch international, ebenso die aktive Mitgestaltung von Regeln und Richtlinien für den bauchemischen Bereich. Der Verband bietet eigene Merkblätter und Sachstandsberichte für Architekten, Ingenieure, Baustoffhandel, Ausführende sowie Bauherren und Investoren. Weitere Aufgabe sind die Unterstützung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, sowie die Information der Mitgliedsunternehmen über aktuelle Regelungen und Vorschriften.

Deutscher Holz- und Bautenschutzverband e.V. (DHBV) | www.dhbv.de
Der Deutsche Holz- und Bautenschutzverband e.V. vertritt bundesweit die im Holzschutz und Bautenschutz tätigen Berufsgruppen. Zu den Aufgaben des Verbands gehören die fachliche Begleitung des Ausbildungsberufes Holz- und Bautenschützer, die Erstellung der jährlichen Prüfungsaufgaben sowie der gesamte Bereich der Weiterbildung und Qualifizierung im Holz- und Bautenschutz. Darüber hinaus vertreten sie die Branche bei der Normungsarbeit und in Fachgremien und bringen somit das Wissen und die Erfahrung der Praxis in die Erarbeitung von Normen, Richtlinien und Merkblätten mit ein.   

Fachgruppe Putz & Dekor im Verband der Deutschen Lackindustrie | www.putz-dekor.org
Die Fachgruppe Putz & Dekor ist eine Leistungsgemeinschaft, in der sich führende Produzenten von Fassaden- und Innenputzen auf Dispersions-, Silikat- und Siliconharzbasis sowie namhafte Hersteller von Bindemitteln für Putze zusammengeschlossen haben. Der Verband informiert auf seiner Website umfassend über seine Produkte, deren Zusammensetzungen und Qualitäten sowie die damit verbundenen Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Das Fachlexikon bietet Experteninformationen zu allen Fragen rund ums Thema Verputzen.

Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs (FCIO) | www.fcio.at
Der Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs (FCIO) ist die gesetzliche Interessenvertretung der chemischen Industrie in Österreich. Er fördert ihre wirtschaftliche Entwicklung, indem er sich bemüht, die Rahmenbedingungen positiv zu beeinflussen. Der FCIO begutachtet Gesetze, vertritt die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Behörden, Politik und Öffentlichkeit. Zugleich ist der Fachverband Kollektivvertragspartner und vertritt die Arbeitgeberinteressen der chemischen Industrie gegenüber den Gewerkschaften.

Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. (WDV-Systeme) | www.fachverband-wdvs.de
Der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. ist ein Zusammenschluss führender Hersteller von Wärmedämm-Verbundsystemen sowie Unternehmen der Zulieferindustrie. Der Fachverband entsendet qualifizierte Repräsentanten zur aktiven Mitarbeit in Fachausschüsse, Normungsgremien, Verbände, Behörden und Prüfinstitute, um die technischen und wirtschaftlichen Grundlagen für den optimalen Einsatz von WDV-Systemen voranzutreiben.
Auf der Website bietet der Verband vielfältige Informationen und Ratgeber zum Thema „Energie und Heizkosten sparen“.

Industrieverband Dichtstoffe e.V. (IVD) | www.ivd-ev.de
Der IVD-Verband sind Dichtstoffformulierer und Rohstoffhersteller organisiert. Die Mitglieder verpflichten sich zur Produktion von Qualitätsdichtstoffen, zur Forschung, Entwicklung, Innovation, zur technischen und wissenschaftlichen Interessenvertretung, zur Mitarbeit in nationalen und internationalen Normungsgremien, zur Dokumentation und Überwachung des Produktionsstandards, zu Schulungen, Seminaren, technische Publikationen und zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

pro/colore Schweizer Vereinigung für Farbe | www.procolore.ch
Die Pro Colore ist eine unabhängige branchenübergreifende Vereinigung für die Farbe in der Schweiz. Sie dient als Forum für all, die sich in ihrer beruflichen Tätigkeit mit Farbgestaltung, Farbstoffen, Farbreproduktion, Farbkommunikation etc. befassen. Pro Colore bietet neben einem Newsletter auch Veranstaltungen und Seminare rund um das Thema Farbe an.

Industrieverband Klebstoffe e.V. (IVK) | www.klebstoffe.com
Der Industrieverband Klebstoffe versteht sich als fach- und sachkundige Interessenvertretung der Klebstoffindustrie in Deutschland. Technische Fragestellungen sowie Umwelt-, Verbraucher- und Arbeitsschutz, werden vom Verband gegenüber Öffentlichkeit, Behörden, Verbrauchern und wissenschaftlichen Institutionen dokumentiert. Der Industrieverband Klebstoffe ist auch innerhalb der eigenen Branche aktiv, etwa um Produktnormen, Qualitäts- und Umweltstandards oder auch Arbeitssicherheitsrichtlinien zu beschließen und durchzusetzen. Auf der Website werden vielfältige Informationen in Form von Merkblättern und Anwendungsberichten zum Thema „Einsatz von Klebstoffen“ angeboten.

Industrieverband Kunststoffbahnen e.V. | www.ivk-frankfurt.de
Sowohl auf politischer als auch gesellschaftlicher Ebene ist IVK Europe das Sprachrohr seiner Mitgleider die gemeinsam die Interessen von Unternehmen, die Bahnen aus Kunstoff und Kautschuk herstellen, vertritt. Der Fokus ist auf die Verbandsarbeit sowie Wahrnehmung für den Werkstoff PVC sowie dessen Substitute gerichtet.

Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e.V. (IVPU) | www.ivpu.de
Der Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V. (IVPU), Stuttgart wurde als Dachverband von Herstellern des Wärmedämmstoffes Polyurethan-Hartschaum (PUR) und PUR-Rohstoffproduzenten 1973 gegründet. Heute zählt der IVPU 19 Mitglieder aus dem In- und Ausland. Der IVPU wirkt bei der technischen Normung auf nationaler und europäischer Ebene mit, beantragt bauaufsichtliche Zulassungen für die Mitgliedsunternehmen, arbeitet an der Konzeption von Forschungsprojekten, führt Marktstatistiken und bietet Information und Beratung für Architekten, Handwerker, Industrieanwender und Bauherren. Auf seiner Website stellt der IVPU eine Vielzahl von Schriften zu "Dämm"-Themen, praxisnahe Planungshilfen und Infoblätter aus Forschung und Technik zur Verfügung. 

Masterbatch Verband im Verband der Mineralfarbenindustrie e.V. | www.vdmi.de
Die Mitglieder des Masterbatch Verbands repräsentieren ein vielfältiges Produktspektrum von Farb- und Additiv-Masterbatches. Der Verband bietet seinen Mitgliedern ein Forum zum Informationsaustausch und zur Meinungsbildung sowie zur Diskussion von sicherheitsrelevanten Fragestellungen. Zur Optimierung der Kundeninformation werden Positionspapiere und Informationsblätter zu produkttechnischen, regulativen und ökonomischen Aspekten erstellt und auf der Website zum Download angeboten. Als Herausgeber des Buchs "Farb- und Additiv-Masterbatches in der Praxis" bietet der Verband umfangreiche Artikel zu Verarbeitung und Anwendung von Masterbatches, einen Überblick über die wichtigsten Rohstoffe und Spezialartikel zu Additiven und Prüfmethoden.

Schweizer Vereinigung der Lack- und Farben-Chemiker (SVLFC) | www.svlfc.ch
Die SVLFC ist eine Interessengemeinschaft von Chemikern, Technikern und Laboranten der Schweizer Lackindustrie und zugewandter Branchen. Sie verfolgt das Ziel, die Entwicklungs-, Fabrikations- und Anwendungstechnik der Branche auf hohem und wettbewerbsfähigem Niveau zu halten. Die SVLFC informiert ihre Mitglieder laufend über nationale und internationale aktuelle Branchenthemen, außerdem pflegt und fördert sie die Beziehungen ihrer Mitglieder untereinander. Die SVLFC organisiert Veranstaltungen zur Information und Weiterbildung. Auf der Website werden Veranstaltungstermine und Literaturtipps angeboten.

Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) | www.vci.de
Der VCI vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von 1.700 deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. Aus seiner Website bietet der VCI umfangreiche Informationen zu Wirtschaft, Rechts- und Steuerpolitik, Chemikalienpolitik, Klima- und Umweltschutz, Bildung und Forschung. Zu allen Themen stehen eine Vielzahl von kostenlosen Informationsblättern zum Download zur Verfügung.

ÜChem e.V. (Überwachungsgemeinschaft Chemie) | www.uechem.de
Die ÜChem ist eine privatrechtliche Überwachungsgemeinschaft mit der gemeinnützigen Aufgabe, die Öffentlichkeit vor einer Gefährdung durch mangelhafte Arbeiten an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zu schützen. Es handelt sich um einen eingetragenen Verein, der seinen Sitz in Köln hat. Die Üchem bietet eine Vielzahl an Weiterbildungs-Veranstaltungen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Alle Termine und Veranstaltungsinhalte sind auf der Website veröffentlicht.

Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. | www.lackindustrie.de
Der Verband der deutschen Lackindustrie e.V. (VdL) ist die wirtschaftspolitische Interessenvertretung der Lackbranche in Deutschland. Zu den Aufgaben des Verbandes zählen die fachliche Unterstützung der Mitglieder bei Fragen der Technischen Gesetzgebung, auf dem Feld des Umwelt- und Gesundheitsschutzes sowie der Normung, Produkthaftung und Qualitätssicherung, der Ausbildung und Nachwuchsförderung. Auf seiner Website bietet der VdL eine Vielzahl an Merkblättern u.a. zu den Themen Industriepositionen, Marktinformationen, Lacke und Umwelt an.

Verband der Mineralfarbenindustrie e.V. (VdMi) | www.vdmi.de
Im Verband der Mineralfarbenindustrie e. V. (VDMI) sind historisch bedingt unterschiedliche Branchen vertreten. Dies sind die Hersteller von anorganischen und organischen Pigmenten, von keramischen Farben, Lebensmittelfarben, Künstlerfarben, von Masterbatches, wie auch die Weiterverarbeiter von Farbmitteln. Diese Branchen sind jeweils in eigenen Fachabteilungen organisiert. Der Verband hat das Ziel und die Aufgabe, die ideellen und wirtschaftlichen Interessen der ihm angeschlossenen Branchen zu vertreten. Die jeweiligen Fachabteilungen bieten die geeigneten Foren für die Behandlung branchenspezifischer Fragestellungen. Auf seiner Website bietet der VDMI eine Vielzahl von kostenlosen Informationen, Datenblättern und Literaturtipps zu den einzelnen Branchen an.

Verband der Textilhilfsmittel-, Lederhilfsmittel-, Gerbstoff- und Waschrohstoff-Industrie e.V. (TEGEWA) | www.tegewa.de
Der TEGEWA ist der Verband der Hersteller von Textil-, Papier-, Leder- und Pelzhilfsmitteln, Tensiden, Komplexbildnern, Antimikrobiellen Mitteln, Polymeren Flockungsmitteln, Kosmetischen Rohstoffen und Pharmazeutischen Hilfsstoffen oder verwandten Produkten. Auf seiner Website bietet der TEGEWA einen Überblick über seine Kompetenzfelder und Mitglieder, sowie seine Jahresberichte und das jährliche erscheinende Infoblatt „InTensiv“ zum Download an.

Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) | www.vdma.org
Der VDMA vertritt fast 3.200 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit einer der mitgliederstärksten und bedeutendsten Industrieverbände in Europa. Der VDMA bietet umfangreiche Interessenvertretungen und Serviceleistungen für seine Mitglieder an. Auf seiner Website stehen unter „Datenbanken“ eine Vielzahl an Merkblättern zu allen Themen der Weiterbildung, Veranstaltungen, Karriere, Produkte und Statistiken zum Download zur Verfügung.

Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland e. V. (OVID) | www.oelmuehlen.de
OVID vertritt die Interessen der ölsaatenverarbeitenden Unternehmen in Deutsch- land. Die Kernaufgabe seiner 19 Mitgliedsfirmen ist die Verarbeitung von Ölsaaten und Pflanzenölen. Als Verband versteht sich der OVID als Schnittstelle zwischen seinen Mitgliedsunternehmen, politischen Entscheidungsträgern, Wirtschaft, Wissenschaft und Institutionen. Auf seiner Website bietet der OVID einen umfangreichen Überblick über seine Produkte und deren Verarbeitung. Im Glossar werden alle fachspezifischen Begriffe erläutert.

Verband Metallverpackungen e.V. (VMV) | www.metallverpackungen.de
Der Verband Metallverpackungen e. V. (VMV) ist die Interessenvertretung der Hersteller von Metallverpackungen und Verschlüssen in Deutschland. Hierzu zählen rund 55 Unternehmen mit über 11.000 Beschäftigten. Der VMV unterstützt seine Mitglieder in fachlichen, wirtschafts- und umweltpolitischen sowie technischen Belangen auf nationaler und europäischer Ebene. Auf seiner Website bietet der VMV einen umfangreichen Überblick über das gesamte Produktspektrum. Im geschlossenen Mitgliederbereich stehen den VMV-Mitgliedern weitere Informationen zur Verfügung.

Verband Schweizerischer Lack- und Farbenfabrikanten (VSLF) | www.vslf.ch
Der VSLF wurde im Jahre 1907 gegründet und ist der führende Wirtschaftsfachverband der Schweizer Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie. Der VSLF sieht seinen Aufgaben in der Mitgestaltung an nationalen und internationalen Gesetzen und Vorschriften, der Selbstregulierung beim Umwelt- und Gesundheitschutz, der Erstellung von Statistiken, der Weiterbildung, der Beratung und Informationsvermittlung. Auf seiner Website bietet der VSLF vorwiegend Informationen zur Verbandsorganisation und einen Überblick über die Mitgliedsfirmen. Das halbjährliche Verbandsmagazin wird kostenlos zum Download angeboten.

Deutsche farbenwissenschaftliche Gesellschaft e.V. | www.dfwg.de
Die DfwG besteht aus Mitgliedern aus allen Branchen und Anwendungen der Farbe, Farbmessung und Forschung. Die DfwG ist seit dem 26. Januar 1998 ein eingetragener Verein. Zentrale Aufgabe der DfwG ist es die dynamischen Entwicklungen zum Thema Farbe gemeinsam zu verfolgen und sich gegenseitig zu informieren und auszutauschen. Auf der Webseite der DfwG finden Sie Informationen zu Jahrestagungen sowie Zeitschriftenartikel und eine umfassende Literaturliste zum Thema Farbe.
 
Verband der Ingenieure des Lack und Farbenfaches e.V. | www.vilf.de
Der Vilf vertritt seit 1956 die fachlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen von Ingenieuren, welche im Lack- und Farbenbereich tätig sind. Der Verband umfasst mehr als 700 Mitglieder. Unter diesen finden sich viele Lacklaboranten, Lacktechniker, Chemiker und Kaufleute. Über 80 Mitgliedsfirmen unterstützen den Verband mit einer Firmenmitgliedschaft. Auf der Internetseite des Vilf finden Sie zahlreiche Informationen zu Jahrestagungen, Lacktreffen der Bezirksgruppen sowie Stellenangebote für den Tätigkeitsbereich Lack.
 
Nürnberger Interessentengruppe Lack | www.nil.kiroff.de
Die NIL wurde 1979 von Herrn Werner Herbert ins Leben gerufen und wird seit 2010 von Herrn Jürgen Kiroff (Fa. Farben-Kiroff-Technik) organisiert. Die Veranstaltungen wie den NIL Lacktreff oder die jährliche Veranstaltung „Die NIL trifft die TH Nürnberg“ wenden sich an die Mitarbeiter der Lack- und Farbenindustrie, aber auch an verwandte Branchen wie Druckfarben oder Klebstoffe. Im Vordergrund steht der fachliche Gedankenaustausch sowie das Knüpfen neuer Kontakte. Auf der Hompage der NIL finden Sie Berichte der Lacktreffen sowie weiterführende Informationen zu Partnerfirmen und Kooperationspartnern der NIL. Der Torso-Verlag ist eine Partnerfirma der NIL.
 
Fogra Forschungsinstitut für Medientechnologien e.V. | www.fogra.org
Die Fogra (gegründet am 09. Mai 1951) ist ein gemeinnütziger Verein und steht nicht mit anderen Unternehmen im Wettbewerb. Ziel des Vereins ist es die Drucktechnik in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Anwendung zu fördern. Über 700 Mitglieder gehören der Fogra an, davon sind zwei Drittel aus dem Druckgewerbe und ein Drittel aus der Zulieferindustrie. Die Fogra entwickelt außerdem objektive Messverfahren und Prozessstandards. Auf der Webseite der Fogra finden Sie reihenweise Informationen zu Publikationen und Veranstaltungen.
 
Fachverband Medienproduktioner | www.f-mp.de
Der f:mp fasst die Kenntnisse und das Wissen zu den unterschiedlichsten Facetten der Kommunikationsindustrie zusammen und unterstützt medienübergreifend seine Mitglieder. Außerdem werden individuelle Anforderungen und Wünschen von Kunden zu Lösungen ausgearbeitet und auf der Webseite des Fachverbands zur Verfügung gestellt. Das Know-How des f:mp spiegelt sich auf der Homepage wider, in der Seminare angeboten und eine Vielzahl von Fachberichten zum Thema Print-Medien bereitgestellt werden.
 
Chemie-Cluster Bayern | www.chemiecluster-bayern.de
Im Chemie-Cluster Bayern vernetzen sich die Unternehmen und Forschungseinrichtungen der bayerischen Chemiebranche. Zentrale Aufgabe des Chemie-Clusters ist es mit Hilfe der bayerischen Landesregierung Produkt- und Prozessinnovationen für internationale Märkte zu fördern. Hierzu werden auf der Internetseite des Chemie-Cluster Bayern Förderprojekte angeboten sowie Technologie- und Kooperationsfragen auf Basis einer Datenbank verarbeitet und für Mitglieder zur Verfügung gestellt.

Deutsches Industrielack-Museum | www.industrielack-museum.de
Das deutsche Industrielack-Museum in Dortmund verfolgt das Ziel den Industrielack mit all seinen Facettenreichtum dem Besucher näher zu bringen. Das Museum zählt als spezialisiertes Lackmuseum, in dem der Austellungsschwerpunkt auf Industrielack-Systeme gelegt wird. Nach Voranmeldung ist eine Besichtigung möglich. Der Eintritt ist kostenlos. Das Industrielack-Museum freut sich immer über Besucher und Interessierte.
 

 Zurück